Wir gehen weiter...

ins Demokratische WERKCOLLEGE

Das Demokratische WERKCOLLEGE bietet Schüler*innen:

beruflich wie schulisch

Einstieg in eine andere weiterführende Schule, den Beruf, vor allem im künstlerischen und handwerklichen Bereich

Unterricht

Der Unterricht findet verschränkt mit der SCHÜLER*INNENSCHULE

in den Räumen der SCHÜLER*INNENSCHULE statt.

Die Schüler*innen des WERKCOLLEGE stellen sich zu Beginn des Schuljahres gemeinsam mit den Betreuer*innen ihren Stundenplan zusammen, regelmäßige Coaching-Stunden sind Teil des Stundenplans. Während der regelmäßigen Unterrichtszeiten erhalten die Schüler*innen in den Gegenständen Deutsch, Englisch, Mathematik und Französisch/Italienisch Unterricht, der dem Oberstufen-Lehrplan entspricht. Alle anderen Gegenstände werden gemeinsam mit der SCHÜLER*INNENSCHULE geblockt oder auch regelmäßig (als Teil des Stundenplans) stattfinden. Für das WERKCOLLEGE gibt es je nach Bedarf eigene Blockprojekte.

 Wie sieht das Schuljahr aus?

Regelmäßige Unterrichtszeiten gemeinsam mit der SCHÜLER*INNENSCHULE wechseln sich mit Blockmonaten ab, wo Praktika, Reisen, Projekte usw. stattfinden.
Jede Schülerin und jeder Schüler stellt zu Beginn des Schuljahres einen Schuljahresplan zusammen, gemeinsam mit den Betreuer*innen wird regelmäßig überprüft, ob dieser Plan auch eingehalten wird.

Gibt es ein Zeugnis?

Ein öffentlich anerkanntes Zeugnis gibt es bis zur 9. Schulstufe. Ab der 10. Schulstufe gibt es am Ende des Schuljahres von uns eine Schulbesuchsbestätigung; für Praktika, besondere Projekte oder Leistungen und Diplome gibt es Zertifikate. Für alle Schüler*innen wird während ihrer gesamten Schulzeit ein ausführliches Portfolio erstellt, das die gesamten Leistungen und Entwicklungen im handwerklichen, künstlerischen, sozialen, persönlichen und intellektuellen Bereich umfassend dokumentiert.

 

Praktika

Orientierung für die Berufsfindung

Unsere Stärken:

  • Individuelle Förderung
  • Kleine Gruppen
  • Soziales Lernen
  • Demokratisches Miteinander
  • Selbstbewusstsein, Verantwortung, Mitbestimmung und Eigenständigkeit statt Gehorsam, Stillsitzen und Auswendiglernen
Claudia Gerhartl

kontaktieren sie uns

claudia.gerhartl(at)chello.at