Reisebericht USA 2012

Ulli S.

Mit dem Bus durch Kalifornien

Drei Wochen lang – vom 16. April bis zum 7. Mai 2012 – bereisten SchülerInnen der SchülerInnenschule und des Werkcolleges mit ihrer Lehrerin Lyn Huffschmidt nun schon zum zweiten Mal per Bus Kalifornien. Charlotte, 14 Jahre alt, schildert ihre Reiseeindrücke.

Die Reise nach Amerika begann mit einem 16 Stunden Flug nach Los Angeles. Um fünf in der Früh am Flughafen sein, dort am Nachmittag ankommen, komplett verwirrt sein, weil man die Zeitumstellung irgendwie doch merkt und die meisten in der Nacht vor dem Flug nicht geschlafen hatten. Wir waren also alle ziemlich müde und sind mal, mit halbzuen Augen, in einem Hotelbus zum Hotel, oder Motel, man weiß es nicht genau, gefahren.

USA 2012 StrandDort wurden mal die Zimmer aufgeteilt, man durfte duschen gehen, Zähneputzen und so weiter. Dann sind wir zu Fuß unseren rieeeeeesigen weißen Van abholen gegangen, die Autovermietungsstelle war nicht sehr weit weg. Dann sind wir mit unserem neuen Zuhause für 3 Wochen mal was futtern gefahren. Die restlichen Tage in LA waren schön, wir waren viel shoppen, haben uns die Stadt angeschaut, waren beim Walk of Fame, etc.

Amerika4Nach nicht ganz einer Woche ging‘s dann in den Grand Canyon, durch den sind wir im Prinzip nur durchgefahren, war aber wirklich überwältigend. Geschlafen haben wir dann bei einer Zwischenstation und am nächsten Tag ging‘s weiter in den Zion Canyon.

usa2012 grand canyonDort wurde gewandert, mit großen Ahs und Ohs. Auf der Rückreise nach LA sind wir durch Las Vegas gefahren und hatten dort 2 Stunden Zeit um zu essen und uns den Strip genauer anzuschauen.

Zurück in LA wurden die Universal Studios Hollywood, Magic Mountain, Warner Bros, Beverly Hills, schon wieder der Walk of Fame und ähnliches überfallen. Es wurde wieder mächtig geshoppt und dann ging‘s auch wieder weiter nach San Diego. Wir haben zwei Nächte bei Lyns SchwAmerika3ester geschlafen, in einem typisch amerikanischen Vorort, wie man/frau ihn aus den Filmen kennt.

Eigentlich hätten wir in San Diego in eine Schule gehen sollen, die haben aber leider in letzter Minute abgesagt, also hatten wir mehr Zeit für Sightseeing. Außer der Stadt haben wir uns noch den Hafen inklusive alten U-Booten und der USS-Midway (alter Flugzeugträger mit 4000 Mann Besatzung, war im Zweiten Weltkrieg im Einsatz) angeschaut. Und wieder ging‘s zurück nach LA, dort gab‘s noch mehr Sightseeing und schon waren die 20 Tage auch wieder vorbei.

Auf jeden Fall eine tolle Reise!

Einen Kommentar schreiben

Was mit Ihrem Kommentar geschieht


  1. Der Kommentar wird nach dem Absenden vom Webmaster geprüft und nach Prüfung auf dieser Seite unbefristet veröffentlicht.
  2. Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert; persönliche Angaben sind freiwillig.
  3. Sie können den Kommentar sowie Ihre angegebenen Daten später berichtigen oder auch gänzlich löschen lassen, sofern Sie eine E-Mail-Adresse angegeben haben. Wenden Sie sich dazu bitte an den Webmaster.
  4. Kontaktdaten des Datenverantworlichen und weitere Details finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen (Klick öffnet neues Fenster).