Refugees welcome!

Schule nicht nur als Lernort, sondern als Lebensraum: 6 Tage lang gewährte die SchülerInnenschule Flüchtlingsfamilien Unterschlupf. Danach wurde die kurzerhand eingerichtete Notschlafstelle in den Projektraum des Hauses verlegt, hauptsächlich betreut von engagierten Eltern der Schule.

Das Thema „Flucht“ wurde an einem Vormittag mit den Kindern behandelt, die ja mittlerweile durch persönlichen Kontakt mit den Gästen Einblick in deren Situation erhalten hatten.

Für die bevorstehende Demonstration am Samstag, den 3. Oktober wurden gemeinsam Transparente gebastelt, die die Haltung unserer Schule gegenüber Menschen auf der Flucht verdeutlichen.

Tags:
0 Points


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.