Umweltprojekt mit Preis ausgezeichnet

Im letzten Schuljahr gab es an der Schule ein Biologie-Projekt. Im Zuge dessen sammelten die Schüler*innen und ihre Lehrer*innen einen ganzen Vormittag Müll entlang der Donau in Hainburg. Jeden einzelnen Fund haben sie mittels der App „DreckSpotz“ dokumentiert (siehe auch: https://www.schuelerinnenschule.at/politik/biologieprojekt-die-schule-als-labor/).

Dafür haben wir den 2. Platz beim CITIZEN SCIENCE AWARD ergattert, der an Schulklassen und Einzelpersonen für ihre Mitarbeit an Forschungsprojekten verliehen wird. Wir wurden im wunderbaren Großen Festsaal der Hauptuniversität Wien prämiert und sind sehr stolz! Großen Dank an unsere Meeresbiologinnen Sarah Zauner und Florian Scharhauser, die das Projekt ermöglicht haben! (Fotocredit: OeAD GmbH/Schedl)

0 Points


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.