Umweltprojekt mit Preis ausgezeichnet

Elke

Im letzten Schuljahr gab es an der Schule ein Biologie-Projekt. Im Zuge dessen sammelten die Schüler*innen und ihre Lehrer*innen einen ganzen Vormittag Müll entlang der Donau in Hainburg. Jeden einzelnen Fund haben sie mittels der App „DreckSpotz“ dokumentiert (siehe auch: https://www.schuelerinnenschule.at/politik/biologieprojekt-die-schule-als-labor/).

Dafür haben wir den 2. Platz beim CITIZEN SCIENCE AWARD ergattert, der an Schulklassen und Einzelpersonen für ihre Mitarbeit an Forschungsprojekten verliehen wird. Wir wurden im wunderbaren Großen Festsaal der Hauptuniversität Wien prämiert und sind sehr stolz! Großen Dank an unsere Meeresbiologinnen Sarah Zauner und Florian Scharhauser, die das Projekt ermöglicht haben! (Fotocredit: OeAD GmbH/Schedl)

Einen Kommentar schreiben

Was mit Ihrem Kommentar geschieht


  1. Der Kommentar wird nach dem Absenden vom Webmaster geprüft und nach Prüfung auf dieser Seite unbefristet veröffentlicht.
  2. Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert; persönliche Angaben sind freiwillig.
  3. Sie können den Kommentar sowie Ihre angegebenen Daten später berichtigen oder auch gänzlich löschen lassen, sofern Sie eine E-Mail-Adresse angegeben haben. Wenden Sie sich dazu bitte an den Webmaster.
  4. Kontaktdaten des Datenverantworlichen und weitere Details finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen (Klick öffnet neues Fenster).